04053035313 info@legekunst.de
von Stephanie Mertens

Das Keltische Kreuz – Workshop zur Methode Kartenlegen:

Das Keltische Kreuz – ein universelles Legemuster

Beschreibung Das Buch “Das Keltische Kreuz” befasst sich mit der Methode Kartenlegen als Kartencoaching. Verwendet wird das Legekunst Kartendeck nach Art der Lenormandkarten von Legekunst Stephanie Mertens. Das Kartencoaching ist im Grunde eine Bildsprache, die Berater und Fragesteller in einen Dialog über bildhafte Assoziationen zu zuvor formulierten Fragen bringen.

Das Kartencoaching bietet auf diese Weise einen Perspektivwechsel, der neue Impulse zu Lösungsfindungen ermöglicht.

Im Buch wird das Legemuster “Das Keltische Kreuz” vorgestellt, erklärt und anhand von Fallbeispielen aus der Praxis angewendet.

Dabei zeigt Stephanie Mertens auch vertiefende Deutungsmöglichkeiten und Varianten des Legemusters. Exkurse zu wichtigen Themen beim Kartenlegen, wie Deutungen von Zeit, Umgang mit Dualität und Polarität von Bildaussagen und Assoziationen, Auslagen ohne Fragestellungen bieten wertvolles Hintergrundwissen.

Schaubilder und anschauliche Darstellungen der Praxisbeispiele ermöglichen es dem Leser eine gute Vorstellung vom Potential der Methode Kartencoaching zu erhalten. Vorlagen wie das Legeprotokoll animieren den Leser zum Mitmachen. Vorlagen und Legemuster können vom Leser zusätzlich kostenfrei aus dem Downloadbereich der Webseite der Autorin abgerufen werden.

Beim Buch schreiben Live dabeisein!

Das war das Motto beim Entstehen des Arbeitsbuches zum Legemuster “Das Keltische Kreuz” mit der Methode Kartenlegen als Kartencoaching.

Es geht um die Arbeit mit bildhaften Assoziation auf der Basis des Legekunst Kartendecks nach Art der Lenormandkarten. Die Methode ist als Kartenlegen bekannt. Beim Kartenlegen werden verschiedene Legemuster verwendet. Legemuster steuern Fragen und Antworten, um möglichst konkret zu einem Thema schauen und interpretieren zu können. Im Buch zeige ich das Legemuster, erkläre den Umgang damit und gebe dazu Praxisbeispiele, wie das Kartenlegen als Kartencoaching Kunden und Berater eine wertvolle Unterstützung in Coaching und Beratung bietet.

Was ist ein Livebuch?

Ich habe das Buch geschrieben – mit Lesern, die beim Entstehungsprozess dabei waren. Sie testeten den Inhalt, gaben mir Feedback, stellten Fragen, machten Verbesserungsvorschläge.

Bildsprache Kartencoaching

Für meine Arbeit mit bildhaften Assoziationen verwende ich eine Vielzahl von Legemustern. Eines der besten Legemuster “Das keltische Kreuz” stelle ich als praxisnahen Workshop in meinem Buch vor.

Kartencoaching im Test

Über die Praxistauglichkeit des Inhalts haben die Testleser mitentschiden. Auf diese Weise haben die Leser für den besten Praxisnutzen für alle Leser gesorgt.

Die Idee des Live Schreibens

Das Besondere am Arbeitsbuch – von Lesern bereits beim Schreiben getestet.

Habe ich bei Katja Glöckler von schreibpower.de kennengelernt. Bereits seit fast zwei Jahren begleite ich Ihr ungewöhnliches Projekt als Mit-Leser bei den verschiedenen Büchern und beteilige mich gerne an der Entstehung des Inhalts. Mir gefällt die Lebendigkeit, die zwischen Autor und Leser entsteht. Wenn ich etwas nicht nachvollziehen kann, mir noch etwas fehlt, ich Fragen habe, kann ich das in der Kommentarfunktion des jeweiligen Kapitels tun. Im Austausch mit dem Autor beim Buch schreiben dabei zu sein – eine faszinierende Sache!

Autorin

Stephanie Mertens

Seit mehr als 15 Jahren arbeite ich mit der Methode Kartenlegen und habe mich oft gefragt, warum das Kartenlegen ohne Esoterik nicht viel mehr als Unterstützung in Beratungsprozessen genutzt wird. Kartenlegen kann viel mehr! Ich habe mir überlegt, wie mehr Menschen von den Ergebnissen aus der methodengestützten Beratung profitieren und was ich für dich dazu beitragen kann. Ich biete dir darum die Möglichkeit die Methode Kartenlegen als Coachingmethode zu erlernen, und unterstütze dich auch aktiv dabei dir mit dem Kartenlegen ein eigenes, profitables Geschäftsfeld aufzubauen.
Hallo. Ich habe es mal durchgelesen und möchte mitteilen, dass mir die Fragen zu den einzelnen Positionen sehr gut gefallen. Dies regt auch den Leser zur Selbstreflektion ein. Auch die Empfehlungen finde ich sehr gut. Diese könnten meines Erachtens sogar hervorgehoben werden, in dem diese als Empfehlungen deklariert werden. Sozusagen als eigenen Absatz. Mir gefällt auch Dein Ansatz so gut im Hinblick auf eine echte Beratung und das der Klient an der Legung mitarbeiten sollte, statt Vorhersagen. Ich will doch die Tage mir meine Legung heraussuchen und mir das mit den Zeitkarten ansehen… Jedenfalls freue ich mich, das ich durch die Mitarbeit an Deinem Buch einen Zugang zu den Lennies finden konnte. Habe zwar noch nicht so viel Zeit zum Lernen, aber ich lege 3 Karten morgens aus, spüre in sie hinein und versuche Deine Anregungen umzusetzen, was schon tlw. gelingt. Behalten Sie also die Handlungsmöglichkeiten im Auge, wenn Sie sich auf die Bilderreise begeben. -> Ihre Erklärungen finde ich ganz klasse gemacht. Das wirkt auf mich (als Anfänger) so richtig schön anschaulich, statt abstrakt und abgehoben.
Testleser Feedback zum Arbeitsbuch